Entdecken Sie weitere Rechenzentren:

Australische Rechenzentren

Rechenzentrum in Australien

Cyxtera bietet derzeit Rechenzentren-Services in mehr als 60 weltweiten Rechenzentren an und Kunden können Ihre Präsenz auch auf Australien ausweiten. Eine wachsende Anzahl multinationaler Unternehmen baut auf Australien, was den Ausbau ihres Rechenzentren-Service angeht, und Cyxtera kann die Anforderungen unserer Kunden hierbei unterstützen. Cyxtera bietet in Australien Services an durch eine strategische Partnerschaft mit NEXTDC. Rechenzentrum-Colocation-Services sind verfügbar in Sydney, Melbourne, Brisbane, Canberra und Perth.

Durch die Kooperation von NEXTDC und Cyxtera erhalten Kunden von Cyxtera Zutritt zu 18,51 square meters anpassbarem Raum und mehr als 42 mW Leistung in fünf Standorten in Australien. Die Tier-III-Einrichtungen bieten ein mehrfach gestuftes System zur Sicherung des Zugangs, individuelle Authentifizierung und 24/7 Sicherheitspersonal vor Ort, N+1-Redundanz und sowie der Verpflichtung zu nachhaltigen Geschäftspraktiken wie bspw. Sonnenenergie und Kühlsysteme, bei denen recyceltes und/oder Regenwasser verwendet wird. Wenn alles mit den Netzwerk-Services von CenturyLink, die alle Rechenzentren miteinander verbinden, und unserem Service Level Agreement mit 100-prozentiger Verfügbarkeit kombiniert wird, erhalten Sie ein hochwertiges Rechenzentrum mit einem kompletten Angebot an IT-Services wie Colocation, Managed Hosting sowie Netzwerk- und Cloud-Services.

Ankündigungen

Nehmen Sie an einer virtuellen Tour durch unser CH3-Rechenzentrum teil

Rechenzentren

Standorte der Rechenzentren in Australien

Standorte

3PSY4: Sydney

Fläche: 5,6 m2 Leistung: 14 MW

Technische Daten

3PSY4: Sydney Fläche: 5,6 m2

Stromversorgung

  • Verfügbare Anfangsleistung von 12 MVA, die bis auf 20 MVA steigen kann
  • Minimale Redundanz von N+1 bei der Stromversorgung.
  • Mindestens 24-stündiger Benzinvorrat vor Ort.

Eckdaten Grundstück

  • Fünfstöckiges Gebäude mit einer Grundstücksfläche von 17.650 m2
  • Technische Gesamtfläche von circa 5.600 m2
  • Der Boden besteht aus verstärktem Beton mit einer Nutzlast von 14,4 kPa.
  • Das Gebäude entspricht dem Australian Earthquake Loading Standard AS1170.
  • Relevanz-Stufe 4 (IL4).

Eckdaten zu Brandmeldung
und Brandschutz

  • Inaktives Gas-Feuer-Schutzsystem.
  • Lecksuchsysteme.
  • Notfallwarnsysteme im ganzen Gebäude
  • DRUPS-Anlagen mit Sprinkler-Schutzanlage
  • Verteilte Feueralarm-Steuergeräte.
  • Voll adressierbares, analoges Feuermeldsystem mit Feueranzeige-Tableau (Fire Indicator Panel, FIP), Anzeigetafeln, Wärmemeldern und MASD-Systemen

Maschinenübersicht

  • N+1 hocheffiziente, wassergekühlte Kühlanlagen, -türme und -pumpen.
  • N+2 Computerraum-Klimaanlagen (CRAC) pro Datenhalle.
  • Der gesamte mechanische Betrieb ist komplett durch DRUPS gesichert.

3PPER1: Perth

Fläche: 3 m2 Leistung: 6 MW

Technische Daten

3PPER1: Perth Fläche: 3 m2

Stromversorgung

  • Verfügbare Leistung: 12 MVA.
  • IT-Nutzlast von ca 5,5 MW.
  • Minimale Redundanz von N+1 bei der Stromversorgung.
  • Mehrere Stromverteilungsaggregate (PDU) für die endgültige N+N-Stromverteilung an die IT-Regale.
  • Ultimative 6+1, 1670 kVA Diesel Rotary UPS [DRUPS]-Einheiten an einem einzelnen Parallel-Bus für 100% störungsfreie IT und mechanische Leistung.
  • Mindestens 24-stündiger Benzinvorrat vor Ort.

Eckdaten Grundstück

  • Dreistöckiges Gebäude mit einer Grundstücksfläche von 9.600 m2
  • Technische Gesamtfläche von circa 3.000 m2
  • 100% Betonbauweise für Datenhallen.
  • Der Boden besteht aus verstärktem Beton mit einer Nutzlast von 14,4 kPa

Eckdaten zu Brandmeldung
und Brandschutz

  • Inaktives Gas-Feuer-Schutzsystem.
  • Lecksuchsysteme.
  • Verteilte Feueralarm-Steuergeräte.
  • Externe Wassersprinkleranlage zum Feuerschutz benachbarter Gebäude.
  • Voll adressierbares, analoges Feuermeldsystem mit Feueranzeige-Tableau (Fire Indicator Panel, FIP), Anzeigetafeln, Wärmemeldern und MASD-Systemen

Maschinenübersicht

  • Hocheffiziente N+1-Kühlanlagen und -pumpen.
  • Zweifaches, primäres Führungsrohr- und Verteilungssystem.
  • Sekundäre Rohrleitungsverteilung für die Anlagen in den Datenhallen inklusive Ventile und geschlungenem Zweitweg
  • Mehrfache, redundante Konfiguration bei Wasserpumpen und -kompressoren.
  • N+2 Computerraum-Klimaanlagen (CRAC) pro Datenhalle.

3PBRIS1: Brisbane

Fläche: 1,65 m2 Leistung: 2,25 MW

Technische Daten

3PBRIS1: Brisbane Fläche: 1,65 m2

Stromversorgung

  • Verfügbare Leistung: 5 MVA.
  • Minimum von N+1 Redundanz.
  • Zweifache 11kV-Energex-Zubringer aus dem städtischen Stromnetz
  • 100% Notstromgenerator (Cummins V16 60 Litre Quad Diesel mit einer Leistung von 2,25 MVA) mit N+1-Redundanz.
  • Mindestens 12-stündiger Benzinvorrat vor Ort.

Eckdaten Grundstück

  • Sechsstöckiges Gebäude mit einer Grundstücksfläche von 2.900 m2 und einem zusätzlichen Untergeschoss.
  • Technische Gesamtfläche von circa 1650 m2 mit einer zusätzlichen Dachanlage
  • Mit suspendierter Betonplatte verstärkter Boden

Eckdaten zu Brandmeldung
und Brandschutz

  • Inaktives Gas-Feuer-Schutzsystem
  • Lecksuchsysteme
  • Verteilte Feueralarm-Steuergeräte.
  • Externe Wassersprinkleranlage zum Feuerschutz benachbarter Gebäude.
  • Voll adressierbares, analoges Feuermeldsystem mit Feueranzeige-Tableau (Fire Indicator Panel – FIP), Anzeigetafeln, Wärmemeldern und MASD-Systemen.

Maschinenübersicht

  • N+1 luftgekühlte UNIFLAIR-Kühlanlagen mit regelbaren Motoren.
  • Das Gebäude wird durch Kaltwasser-Steigleitungen versorgt.
  • Gekühlter Pufferspeicher mit zweifachem Wasser-Bypass.
  • Mehrfache, redundante Konfiguration bei Wasserpumpen und -kompressoren.
  • Redundante Sicherungs-Rohrsysteme für alle kritischen Geräte

3PMELB1: Melbourne

Fläche: 6 m2 Leistung: 15 MW

Technische Daten

3PMELB1: Melbourne Fläche: 6 m2

Stromversorgung

  • Verfügbare Leistung: 22,5 MVA.
  • Minimale Redundanz von N+1 bei der Stromversorgung.
  • Mehrfache Stromverteilungsaggregate (PDUs) mit minimaler N+N-Redundanz.
  • Ultimative 12+1 Pillar, 1670 kVA Diesel Rotary UPS [DRUPS]-Einheiten an einem einzelnen Parallel-Bus für 100% störungsfreie IT und mechanische Leistung.
  • Mindestens 24-stündiger Benzinvorrat vor Ort.

Eckdaten Grundstück

  • Zweistöckiges Gebäude mit einer Grundstücksfläche von 17.500 m2.
  • Technische Gesamtfläche von circa 6.000 m2
  • Wände und Dach aller Datenhallen aus 100% Betonbau.
  • Der Boden besteht aus verstärktem Beton mit einer Lebensdauer und Nutzlast von 14,4 kPa.

Eckdaten zu Brandmeldung
und Brandschutz

  • Inaktives Gas-Feuer-Schutzsystem.
  • Lecksuchsysteme.
  • Verteilte Feueralarm-Steuergeräte.
  • Externe Wassersprinkleranlage zum Feuerschutz benachbarter Gebäude.
  • Voll adressierbares, analoges Feuermeldsystem mit Feueranzeige-Tableau (Fire Indicator Panel – FIP), Anzeigetafeln, Wärmemeldern und MASD-Systemen.

Maschinenübersicht

  • Hocheffiziete, wassergekühlte N+1-Kühlanlagen, Kühltürme und -pumpen.
  • Zweifaches, primäres Führungsrohr- und Verteilungssystem.
  • Sekundäre Rohrleitungsverteilung für die Anlagen in den Datenhallen inklusive Ventile und geschlungenem Zweitweg.
  • Mehrfache, redundante Konfiguration bei Wasserpumpen und -kompressoren.
  • Lecksuchensystem für kritische Anlagenbereiche.

3PCANB1: Canberra

Fläche: 2,26 m2 Leistung: 4,8 MW

Technische Daten

3PCANB1: Canberra Fläche: 2,26 m2

Stromversorgung

  • Verfügbare Leistung: 4,8 MVA.
  • Minimale Redundanz von N+1 bei der Stromversorgung.
  • Mehrfache Stromverteilungsaggregate (PDUs) mit minimaler N+N-Redundanz.
  • Mindestens 24-stündiger Benzinvorrat vor Ort.

Eckdaten Grundstück

  • Wände und Dach aller Datenhallen aus 100% Betonbau.
  • Der Boden besteht aus verstärktem Beton mit einer Lebensdauer und Nutzlast von 14,4 kPa.

Eckdaten zu Brandmeldung
und Brandschutz

  • Inaktives Gas-Feuer-Schutzsystem.
  • Lecksuchsysteme.
  • Verteilte Feueralarm-Steuergeräte.
  • Externe Wassersprinkleranlage zum Feuerschutz benachbarter Gebäude.
  • Voll adressierbares, analoges Feuermeldsystem mit Feueranzeige-Tableau (Fire Indicator Panel – FIP), Anzeigetafeln, Wärmemeldern und MASD-Systemen.

Maschinenübersicht

  • Hocheffiziete, wassergekühlte N+1-Kühlanlagen, Kühltürme und -pumpen.
  • Zweifaches, primäres Führungsrohr- und Verteilungssystem.
  • Sekundäre Rohrleitungsverteilung für die Anlagen in den Datenhallen inklusive Ventile und geschlungenem Zweitweg.
  • Mehrfache, redundante Konfiguration bei Wasserpumpen und -kompressoren.
  • Lecksuchensystem für kritische Anlagenbereiche.

Weitere Standorte

Über 60 Rechenzentrenstandorte weltweit

Neuigkeiten aus dem EpiCenter Blog

CenturyLink
Geschäftlich
@CenturyLink ENT

Ressourcen

Beginnen Sie mit diesen Ressourcen und Tools

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

VERTRIEB: +49 (0) 207 400 5600
SUPPORT: 00 800 72 884 743

Verbinden Sie sich. Erhalten Sie Neuigkeiten.
CenturyLink hat seine Rechenzentren und das damit verbundene Colocation-Geschäft an ein Konsortium geleitet von BC Partners und Medina Capital Advisors verkauft. Dieser Schritt führte zu der Erschaffung eines starken, neuen Unternehmens, Cyxtera Technologies, in dem Spitzentalente und Spitzentechnologie vereint wurden. CenturyLink wird weiterhin eng mit Cyxtera zusammenarbeiten und das gleiche starke Team, das die Rechenzentren jahrelang erfolgreich betrieben hat, wird weiterhin hochstehenden Kundenservice und Leistungen für alle Colocation-Kunden leisten.